Blogpost
Unsere Szenarioanalyse-Methodik schafft Transparenz in Zeiten großer Unsicherheit

Unsere Szenarioanalyse-Methodik schafft Transparenz in Zeiten großer Unsicherheit

7. April 2020

Objektive Beurteilung zusätzlicher Liquiditätsbedarfe durch die Corona-Krise

Global Topic

Corona-Krise meistern

Die Szenarioanalyse von Roland Berger unterstützt bei der Quantifizierung finanzieller Effekte im Rahmen der Corona-Krise. Damit bieten wir Unternehmen eine objektive Bewertungsgrundlage, um die eigene Liquiditätssituation richtig einzuschätzen und in den Dialog mit Banken, Investoren und Staaten zu treten.

Unsere Experten bewerten externe und interne Einflussfaktoren, kalkulieren Szenarien und zeigen daraus resultierende Liquiditätsbedarfe sowie Finanzierungsmöglichkeiten auf. Bei der Szenarioentwicklung berücksichtigen wir den aktuellsten Kenntnisstand der Auswirkungen der Corona-Krise auf die jeweilige Branche und die für das Unternehmen relevanten Regionen. Grundlage hierfür ist eine von Roland Berger Analytics regelmäßig durchgeführte Analyse der wirtschaftlichen Auswirkungen nach Regionen und Kernbranchen.

Im Anschluss begleiten wir Unternehmen bei der Umsetzung der Maßnahmen und koordinieren beispielsweise anstehende Abstimmungen mit Geldgebern, Lieferanten und anderen Stakeholdern. Damit stehen wir unseren Kunden in Zeiten großer Unsicherheit und enormer unternehmerischer Herausforderungen zur Seite und schaffen größtmögliche Transparenz. Für einen unverbindlichen Austausch stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren
Portrait of Gerd Sievers
Senior Partner
München Office, Zentraleuropa
+49 89 9230-8543