Publication
Cover of publication

9. Operations-Effizienz-Radar

Portrait of Oliver Knapp
Senior Partner
Stuttgart Office, Zentraleuropa
+49 711 3275-7213
1. Februar 2018

Das diesjährige Operations-Effizienz-Radar zeigt vor dem Hintergrund eines anhaltend positiven wirtschaftlichen Umfelds steigende Aktivitäten der befragten Unternehmen über Branchen und Wertschöpfungsstufen hinweg: Der ifo Geschäftsklimaindex ist stabil und die individuelle Konjunkturerwartung der Teilnehmer fällt überwiegend hoch aus oder ist im Aufschwung begriffen.

Die Anzahl der geplanten Hebel für 2018 steigt fast ausnahmslos in allen Branchen und Wertschöpfungsstufen. Dabei verlagern sie sich auf klassische Effizienzthemen aus Produktion und Einkauf. So steht der Wertschöpfungsbereich der Produktion in diesem Jahr auf Platz eins der Hebel und löst den Bereich Produktportfolio nach einigen Jahren als Spitzenreiter ab. Der Bereich "Controlling und Finanzen" erreicht wieder einen Platz unter den Fokusthemen.

Das 9. Operations-Effizienz-Radar unterstützt CFOs dabei, die wichtigsten Hebel für 2018 zu identifizieren
Das 9. Operations-Effizienz-Radar unterstützt CFOs dabei, die wichtigsten Hebel für 2018 zu identifizieren

Die Sonderauswertung zum Thema Robot Process Automation (RPA) und Artifical Intelligence (AI) zeigt, dass RPA /AI von fast zwei Dritteln der Teilnehmer als Chance für das Unternehmen gesehen wird. Der Nutzen wird aktuell eher im Kernwertschöpfungsbereich von Produktion, Produktportfolio und Logistik wahrgenommen und dort insbesondere bei der Kostenreduktion und Hebung von Prozesseffizienzen. Allerdings plant in den kommenden Jahren weniger als die Hälfte der Unternehmen einen konkreten Einsatz von RPA/AI.

blue background
Studie

9. Operations-Effizienz-Radar

{[downloads[language].preview]}

Das 9. Operations-Effizienz-Radar zeigt in einem positiven wirtschaftlichen Umfeld steigende Aktivitäten über Branchen hinweg.

Veröffentlicht Februar 2018. Vorhanden in