Publication
Cover of publication

Index Elektromobilität Q1/2017

Portrait of Sven Siepen
Senior Partner, Managing Partner Switzerland
Büro Zürich, Zentraleuropa
+41 79 792-7374
6. Februar 2017

Unser jüngste Studie zur Elektromobilität (Q1/2017) bietet Einblicke in den starken Wettbewerb unter den internationalen Marktteilnehmern. In Zusammenarbeit mit der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (fka) vergleicht der e-mobility-Index die relativen Wettbewerbspositionen der sieben Automobilnationen (Deutschland, Frankreich, Italien, USA, Japan, China und Südkorea) mit Analysen auf Basis von drei Indikatoren: Technologie, Industrie und Markt.

In der Technologie haben deutsche OEMs ihre führende Position wieder erreicht - jetzt gleichauf mit Frankreich. Japan und Korea stehen auf den Plätzen zwei und drei. Deutsche OEMs bieten nicht nur wesentlich mehr elektrische Antriebe, sie bieten größere Reichweiten zu ähnlichen Preisen wie bisher. Das französische Produktportfolio ist kleiner, die OEMs konzentrieren sich auf kleinere Elektrofahrzeuge, bieten jedoch das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Ladekomfort liegt im Fokus, während die Schnellladefähigkeit bei der Kundenakzeptanz zunehmend an Bedeutung gewinnt. Der Index berücksichtigt dies. Der Technologie-Indikator wurde entsprechend neu gewichtet.

Im Industriebereich behauptet China nun eindeutig die Spitzenposition. Grund dafür ist der schnell wachsende Markt, der mit mehr als 90 Prozent der Lithium-Ionen-Zellen aus lokaler Produktion versorgt wird. Für viele Länder gibt es bei den Materialien zur Batterieproduktion weiter eine große Abhängigkeit von China, dem Kongo, Südkorea und Japan.

Unsere Studie bietet viele Details, grafisch aufbereitet, auch zur wachsenden Bedeutung der Städte in der Gesetzgebung. Fragen und Anregungen diskutieren wir gerne mit Ihnen.

e-mobiltiy
Studie

Index Elektromobilität Q1 2017

{[downloads[language].preview]}

Deutschland rückt im Indikator Technologie an die Spitze vor; im Indikator Industrie übernimmt China aufgrund hoher Produktions- und Wertschöpfungsumfänge die Führung; im Indikator Markt nähern sich die sieben führenden Automobilnationen zunehmend einander an

Veröffentlicht Februar 2017. Vorhanden in
  • Photos kaisersosa67 / iStockphoto; 7maru / iStockphoto; 77studio / iStockphoto