Publication
Cover of publication

Millennials sind wichtige Zielgruppe für Lebensmittel-Einzelhandel

Portrait of Thorsten de Boer
Senior Partner
München Office, Zentraleuropa
+49 89 9230-8526

Preise, Angebote und Kommunikation müssen einheitlich über alle Kanäle erfolgen – Online entscheidend

Mehr als jeder vierte Deutsche gehört zur Altersgruppe der Millennials. Eine wichtige Zielgruppe mit eigenem Kaufverhalten: Denn sie informieren sich viel häufiger im Internet über Produkte, nutzen Apps von Händlern und bestellen öfter online. Für den Lebensmitteleinzelhandel ist dies eine Chance für die Kundengewinnung und -bindung. Voraussetzung ist allerdings: es müssen entsprechende innovative Angebote geschaffen werden.

Millennials, also 18- bis 38-Jährige, kaufen anders ein als die Altersgruppe 39+. Sie bestellen häufiger Lebensmittel online (47% vs. 34%). Und sie nutzen das Smartphone, um sich in der Filiale Einkaufslisten anzeigen zu lassen (27% vs. 10%) oder mobil zu bezahlen. Dafür suchen sie aktiv nach kostenlosem WLAN im Supermarkt (17% vs. 6%).

Millennials sind treue Kunden, wenn Einkaufskomfort und Online-Angebot stimmen.
Millennials sind treue Kunden, wenn Einkaufskomfort und Online-Angebot stimmen.

Knapp die Hälfte der Millennials informiert sich zuerst im Internet, bevor sie eine Kaufentscheidung trifft. Bei der Nutzung von Apps von Lebensmittelhändlern ist es sogar fast jeder fünfte Millennial, doppelt so viele wie in der Altersgruppe 39+. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Jüngeren immer online sind und Smartphones im täglichen Leben eine Selbstverständlichkeit geworden sind. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es für sie normal ist, sich permanent online zu informieren und mit Marken und Produkten zu interagieren, etwa über soziale Medien. Dabei geht es nicht nur um Preisvergleiche, sondern auch um Informationen zu Produkteigenschaften wie Inhaltsstoffe oder Testergebnisse.

Einkaufskomfort und Online-Angebot sind entscheidend

Um die Millennials an sich zu binden oder als neue Kunden zu gewinnen, ist es für Lebensmittelhändler daher wichtig, eine gute und umfassende Online-Ansprache aufzubauen. Dabei geht es vor allem um personalisierte Ansprache, etwa mit Rezepten, tagesaktuellen Empfehlungen oder Einkaufslisten. Unverzichtbar ist zudem die Möglichkeit, Lebensmittel online bestellen zu können, auch wenn sich dieser Verkaufskanal bisher noch nicht durchgesetzt hat.

Aber auch im stationären Geschäft wünschen sich Millennials mehr Einkaufskomfort und innovative Neuerungen wie Selbstbedienungskassen, kontaktloses Bezahlen mit Karte oder Smartphone sowie WLAN im Supermarkt. Deshalb sollten Händler mit entsprechenden Angeboten den besten Einkaufskomfort in der Filiale bieten. Zudem ist eine einheitliche Ansprache wichtig: Preise, Angebote und Kommunikation müssen über alle Kanäle konsistent sein, denn junge Verbraucher unterscheiden nicht mehr zwischen online und offline.

Für den Lebensmitteleinzelhandel lohnt es sich, den Wünschen dieser Kundengruppe nachzukommen, denn 42 Prozent geben an, einem Lebensmittelhändler auch dann treu bleiben, wenn ein anderer Anbieter genauso gut ist.

blue background
Studie

Millennials sind wichtige Zielgruppe für Lebensmittel-Einzelhandel

{[downloads[language].preview]}

Millennials sind eine wichtige Zielgruppe für den Lebensmitteleinzelhandel. Um sie als Neukunden zu gewinnen oder langfristig als Kunde zu behalten, müssen Händler neue Wege gehen, denn sie nutzen das Internet oder Apps sogar vor dem Regal, um sich über Produkte zu informieren. Einkaufskomfort und umfassende Online-Angebote sind daher entscheidend.

vorhanden in
Das könnte Sie auch interessieren
  • Photos Hoxton/Merton/Getty Images; PeopleImages / GettyImages; Jirarao Praditchharodenkul / iStockphoto