Publication
Cover of publication

Rückstände und Balanceakte in A&D

24. Februar 2020

Disruptive Technologien und Klimabewusstsein in Luft- und Raumfahrt sowie der Verteidigungsindustrie gewinnen an Bedeutung

"Unternehmen müssen entscheiden, auf welche Technologie sie sich konzentrieren und eine klare Strategie entwickeln."
Portrait of Manfred Hader
Senior Partner
Hamburg Office, Zentraleuropa

Technologische Umbrüche in Luft- und Raumfahrt- sowie der Verteidigungsindustrie könnten den Markt in naher Zukunft nachhaltig verändern. Zahlreiche Entwicklungen in Verbindung mit der finanziellen Konsolidierung und dem Druck zur CO2-Reduzierung zwingt die Marktteilnehmer in viele unterschiedliche Richtungen. Die neue Studie von Roland Berger, “Backlogs and balancing acts – Aerospace and Defense Top Management Issues Radar 2019,” basiert auf Umfragen unter 200 Führungskräften der Branche. Die Untersuchung spricht die wichtigsten Störfaktoren an und listet die besten Möglichkeiten auf, um an der Spitze zu bleiben.

Die A&D-Branche befindet sich aktuell in einem sogenannten "Superzyklus", was vor allem an den prall gefüllten Auftragsbüchern liegt, die noch mindestens fünf Jahre für ausreichend Arbeit sorgen dürften. Insofern ist es wenig verwunderlich, dass die Befragten (sowohl der OEMs als auch der Tier-1- und Tier-2-Zulieferer) der Fertigung die oberste Priorität einräumen. Der zweite Schwerpunkt liegt auf der digitalen Transformation, die auf größere Effizienz und eine weitere Automatisierung der Produktion zielt. Die Produktstrategie wurde als dritter Schwerpunkt, die Lieferkette als Nummer vier genannt.

Die Marktteilnehmer sind in den vergangenen zwei Jahren insgesamt deutlich optimistischer geworden – und das dürfte auch noch einige Zeit so bleiben. 61% der Befragten erwarten in den kommenden fünf Jahren zumindest keinen Abschwung. Diese Zuversicht ist im Vergleich zu den letzten beiden Jahren deutlichen gestiegen (von 41% im Jahr 2017 und 52% im Jahr 2018 auf aktuell 61%). Zurückzuführen ist der Optimismus vor allem auf die immer länger werdenden Auftragslisten für Flugzeuge mit nur einem Mittelgang.

Disruptive Technologien, vertikale Integration und zunehmender Druck auf die Nachhaltigkeit werden die A&D-Branche drastisch verändern.
Disruptive Technologien, vertikale Integration und zunehmender Druck auf die Nachhaltigkeit werden die A&D-Branche drastisch verändern.

Klimabewusstsein wird sich voraussichtlich durchsetzen

Wachsendes Klimabewusstsein in der Bevölkerung könnte allerdings ein Faktor sein, der die positiven Aussichten gefährdet. 91% der Befragten sind überzeugt davon, dass die Notwendigkeit, den Kohlenstoffausstoß zu reduzieren die Branche nachhaltig treffen wird, wobei 27 Prozent sogar mit starken Auswirkungen rechnen. Dies geht Hand in Hand mit der Überzeugung, dass die Elektrifizierung der Antriebe die größte technologische Herausforderung der nahen Zukunft sein wird (29 % der Befragten).

„Die Elektrifizierung von Flugzeugen ist eine naheliegende Lösung, um Wartungskosten zu senken und dem von Öffentlichkeit und Regierungen aufgebauten Druck zur Verringerung der Kohlenstoffemissionen zu begegnen“, erklärt Manfred Hader, Senior Partner, Co-Head of Global Aerospace and Defence Practice bei Roland Berger. Die ständig steigende Strombelastung sowie die Unreife einiger Technologiesegmente seien in diesem Kontext nur einige der Herausforderungen, die bewältigt werden müssten, ehe die elektrischen Systeme den Flugbetrieb aufnehmen können, so Hader weiter.

Weitverbreitete technologische Entwicklungen

Künstliche Intelligenz und autonomes Fliegen sind weitere Faktoren, die die Brache im nächsten Jahrzehnt nachhaltig erschüttern könnten. Künstliche Intelligenz etwa habe das Potenzial, das Supply Chain Management effizienter zu gestalten und die Leistung des Flugbetriebs zu verbessern. Rechtliche Regulierungen, die fehlende öffentliche Akzeptanz und die Unreife der Technologie stellten allerdings große Schwierigkeiten auf dem Weg zur Markteinführung dar. Andere Entwicklungen, von denen erwartet wird, dass sie die A&D-Branche weiterbringen, sind elektrisch angetriebene Flugzeuge, alternative Düsentreibstoffe (AJF) und die städtische Luftmobilität.

blue background
Studie

Rückstände und Balanceakte in A&D

{[downloads[language].preview]}

Disruptive Technologien und Klimabewusstsein gewinnen in der Luft- und Raumfahrt- sowie Verteidigungsindustrie

Veröffentlicht Februar 2020. Vorhanden in
Das könnte Sie auch interessieren
Portrait of Manfred Hader
Senior Partner
Hamburg Office, Zentraleuropa
+49 40 37631-4327
Portrait of Robert Thomson
Partner, Managing Partner United Kingdom
London Office, Westeuropa
+44 20 3075-1100