Article
Grüne Büros sind unsere Zukunft

Grüne Büros sind unsere Zukunft

8. Oktober 2021

Nachhaltige Bürolösungen sind der Schlüssel zu einer CO2-freien Zukunft

"Smart-Office-Lösungen können einen großen Teil zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele beitragen."
Portrait of Uwe Hörmann
Senior Partner
Berlin Office, Zentraleuropa

Im ersten Teil unserer Smart-Office-Reihe ging es um die Vorteile flexibler Arbeitsplätze, die sich an ein rasch wandelndes Umfeld anpassen lassen. Im zweiten Teil steht nun das intelligente Büro im Mittelpunkt. Bedingt durch neue Technologien und eine zunehmend auf Nachhaltigkeit bedachte Öffentlichkeit, hat sich die Nachfrage nach intelligenten Büros mit einem geringen CO2-Ausstoß beschleunigt. Diese Entwicklung verändert die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Büros und Teams steuern. Denn über Smart-Office-Lösungen können sie eine Vorreiterrolle einnehmen, nachhaltige Innovationen im Betrieb stärken und die Netto-Null-Emissionsziele einfacher erreichen. Außerdem sind die Lösungen auch wirtschaftlich reizvoll: Nachhaltige Gebäude sind meist mit niedrigeren Betriebskosten verbunden und können zusätzliche Einnahmen durch Mehrwertdienste generieren sowie umweltbewusste Mitarbeiter anziehen. Ein nachhaltiges Smart Office ist daher sowohl für Mieter als auch für Mitarbeiter eine äußerst attraktive Option, da es ein zukunftsorientiertes Wertversprechen darstellt, bei dem das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund steht.

Wie sieht Nachhaltigkeit in einem Büroraum aus?

Es gibt vier Faktoren, die eine nachhaltige Bürolösung kennzeichnen:

  • Klimaneutralität: In den Büroräumen kann jeder Nutzer seinen CO2-Fußabdruck verringern und energieeffizient handeln.
  • Ressourceneffizienz: Der Einsatz intelligenter Bürotechnologie ermöglicht die äußerst effiziente Verwaltung der Ressourcen.
  • Energie-Prosument: Nachhaltige Büroräume erzeugen nicht nur erneuerbare Energien vor Ort, sondern können ihren durch intelligenten Energieverbrauch gewonnenen Überschuss auf dem Markt verkaufen.
  • Smart City Readiness: Das nachhaltige Büromodell fügt sich nahtlos in Smart-City-Lösungen ein und ermöglicht ein besseres Ressourcenmanagement.

Wie Sie mit intelligenten Büros Nachhaltigkeitsziele erreichen können

Gebäude sind während ihres Lebenszyklus für etwa 36 % des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich. Smart-Office-Lösungen zeigen, dass Gebäude bei der Erreichung von Nachhaltigkeitszielen eine entscheidende Rolle spielen können.

  • Durch die Bereitstellung zuverlässiger Informationen: Dank IoT ist in einem Smart Office die Überwachung von Aktivitäten, Funktionen und Ressourcenverbrauch möglich. Darüber hinaus werden auch externe Datenströme einbezogen, was einen beispiellosen Zugang zu einer Fülle von Informationen zur Folge hat, ohne die die Nachhaltigkeitsziele nicht exakt verfolgt werden können.
  • Durch Schaffung von Transparenz: Für die Ausweitung klimaneutraler Büros ist eine vollständige Datentransparenz in Bezug auf Ressourcenverbrauch und Emissionen von entscheidend. Auf diese Weise können der Verbrauch in den Smart Offices gesenkt und die verbleibenden Emissionen kompensiert werden.
  • Durch den Ausgleich von CO2-Emissionen: Da CO2-Emissionen in der modernen Welt unvermeidlich sind, wird die Frage des Ausgleichs immer wichtiger. Durch Innovationen, die den individuellen Energieverbrauch transparent gestalten, kann ein Smart Office beispielsweise Anreize für die Nutzer schaffen, sodass dieser weniger Ressourcen verbraucht und ein umweltbewusstes Verhalten an den Tag legt.
  • Durch den Einsatz energieeffizienter Technologien: Intelligente Büros ermöglichen die Erzeugung erneuerbarer Energien vor Ort und verfügen über bewährte Speicherlösungen, sodass der Überschuss in das allgemeine Netz eingespeist werden kann.
  • Durch Integration über das Gebäude hinaus: Intelligente Büroräume tragen durch die gemeinsame Nutzung von Erzeugungs- und Verbrauchskapazitäten mit anderen Gebäuden im Netz zur Sektorkopplung bei. Dies ermöglicht eine maximale Ressourceneffizienz und eine ausgewogenere Energieversorgung.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für den nächsten Schritt

Die Pandemie hat Immobilienanbieter dazu gezwungen, die Flexibilität und die Bürogestaltung neu zu denken, um die Attraktivität für zurückkehrende Arbeitskräfte zu erhöhen. Nachhaltige Büros sind der nächste Schritt. Sicher ist, dass weit verbreitete Maßnahmen zur Verringerung der CO2-Emissionen im Gebäudesektor unausweichlich sind – unabhängig davon, ob der Anstoß aus der Bevölkerung oder von politischen Entscheidungsträgern kommt. Immobilienentwickler und Planer sollten deshalb umsetzbare Strategien entwickeln, die sich sowohl auf neue Bürogebäude als auch auf die Modernisierung bestehender Gebäude beziehen, wenn sie hohe Investitionsausgaben und Strafen vermeiden wollen. Gleichzeitig müssen die politischen Entscheidungsträger Vorschriften erlassen, die mit den bereits vorhandenen technologischen Möglichkeiten Schritt halten. Die Einführung von IoT und anderen digitalen Innovationen im Gebäudesektor wird in den kommenden Jahrzehnten ein Schlüsselfaktor sein, um die CO2-Neutralität zu erreichen.

Laden Sie das Whitepaper herunter, um mehr darüber zu erfahren, wie grüne Büroräume dazu beitragen können, Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Whitepaper herunterladen
Download (2,31 MB)
Zum Newsletter anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Portrait of Uwe Hörmann
Senior Partner
Berlin Office, Zentraleuropa