Article
StaRUG-Beratung: Krisen früher erkennen

StaRUG-Beratung: Krisen früher erkennen

28. Januar 2021

Wie sich Geschäftsleiter vor Haftungsrisiken schützen

Das Thema Krisenfrüherkennung hat – nicht zuletzt im Zuge der Covid-19-Pandemie – für Unternehmen stark an Bedeutung gewonnen. Der Gesetzgeber hat die Pflicht der Geschäftsleiter zur Krisenfrüherkennung und zum Krisenmanagement im Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) verankert. Es stellt sich die Frage, welchen Einfluss dies auf die Geschäftsleitung deutscher Unternehmen hat.

Lassen Sie uns helfen, Ihr Unternehmen erfolgreich neu auszurichten.
Lassen Sie uns helfen, Ihr Unternehmen erfolgreich neu auszurichten.

In einem aktuellen Debattenbeitrag argumentiert unser Partner Maximilian Dressler, dass nur ein professionelles Krisenfrühwarnsystem den Anforderungen der sogenannten Business Judgement Rule genügen wird. Geschäftsleiter befinden sich also haftungsrechtlich ausschließlich dann im "sicheren Hafen", wenn sie auf Basis der besten verfügbaren Informationen gehandelt haben.

Den in der Neuen Zeitschrift für Insolvenz- und Sanierungsrecht (NZI) im Verlag C.H. Beck erschienenen Beitrag können Sie anbei abrufen.

Hier finden Sie den Artikel aus der Zeitschrift NZI in voller Länge:

Business Judgement Rule versus Gläubigerschutz? – Praktische Erwägungen zur Organhaftung im Kontext des StaRUG

Report herunterladen

Registrieren Sie sich hier, fordern Sie die vollständige Publikation mit allen wichtigen Implikationen des StaRUG an und erhalten Sie regelmäßige Einblicke in Restrukturierungsthemen.

Das könnte Sie auch interessieren
Portrait of Sascha Haghani
Senior Partner, CEO Germany and DACH Region, Member of the Supervisory Board
Frankfurt Office, Zentraleuropa
+49 69 29924-6444
Portrait of Alexander Müller
Senior Partner
München Office, Zentraleuropa
+49 89 9230 - 8106
Portrait of Gerd Sievers
Senior Partner
München Office, Zentraleuropa
+49 89 9230-8543
Portrait of Maximilian Dressler
Partner
München Office, Zentraleuropa
+49 89 9230-8115
Portrait of Jan C. Maser
Partner
Düsseldorf Office, Zentraleuropa
+49 211 4389-2202