Post-Merger-Integration: Mehr als die Durchführung eines Prozesses

Post-Merger-Integration: Mehr als die Durchführung eines Prozesses

 

Wie wir Unternehmen dabei helfen, das volle Potenzial ihrer Transaktionen auszuschöpfen

Zugehörige Expertise

Operations

Keine Transaktion gleicht der anderen – sei es im Hinblick auf die Ziele, die Umstände und die Kultur der beteiligten Unternehmen oder gar Synergieeffekte. Deswegen ist auch die sich anschließende Post-Merger-Integration (PMI) kein einfacher, standardisierter oder automatisch ablaufender Prozess, sondern hat stets seine Besonderheiten und Fallstricke. Daher muss jedes PMI-Projekt auf die Besonderheiten des jeweiligen Geschäfts zugeschnitten sein.

Mit fundierten Branchenkenntnissen, modernster PMI-Erfahrung und ergebnisorientiertem Denken helfen wir unseren Kunden dabei, das volle Potenzial ihrer Transaktionen auszuschöpfen.
Mit fundierten Branchenkenntnissen, modernster PMI-Erfahrung und ergebnisorientiertem Denken helfen wir unseren Kunden dabei, das volle Potenzial ihrer Transaktionen auszuschöpfen.

Das zeigt sich nicht zuletzt daran, dass viele Fusionen scheitern. Wenn die gesteckten Ziele nicht erreicht werden, liegt das in der Regel an einer Kombination aus „harten“ und „weichen“ Faktoren. Das Spektrum häufiger Fehler reicht von mangelhaft durchgeführten Due Dilligence-Prüfungen und zu hoch angesetzten Synergieeffekten über unterschätzte kulturelle Differenzen bis hin zu der oft komplexen Frage, wie man Schlüsselkunden und Beschäftigte von der Transaktion überzeugt.

"Das Geheimnis erfolgreicher Transaktionen liegt in der Vorbereitung und Planung. Nur wer frühzeitig die Weichen richtig stellt, die Spezifika der Integration berücksichtigt und den Ansatz entsprechend zusammen mit Industrie und PMI-Experten maßschneidert, wird erfolgreich sein."
Portrait of Oliver Knapp
Senior Partner
Stuttgart Office, Zentraleuropa

Ohne Masterplan fehlt die Orientierung

Einigen Fallstricken begegnen wir in unseren Projekten immer wieder. Viele Unternehmen gehen zum Beispiel ohne einen übergreifenden Masterplan an ihre Transaktion heran. Wer bei der Planung aber nur das unmittelbar Absehbare im Blick hat, kann von der Flut der (ungeplanten) Ereignisse schnell aus der Bahn geworfen werden. Außerdem wird es schwierig sein, das volle Potenzial der Synergien auszuschöpfen, die unserer Meinung nach weit über traditionelle Synergien einer Fusion hinausgehen und auch das künftige Wachstum und Geschäftskontinuität des neuen Unternehmens berücksichtigen.

Auch die mit einer Transaktion verbundenen Ziele sind oft nicht konkret genug formuliert. Wenn ein zeitlicher und finanzieller Rahmen fehlt, lassen sich die entsprechenden Meilensteine nur schwer erreichen. Häufig stehen unbequeme Entscheidungen gerade dann an, wenn der Projektstatus dafür keine gute Grundlage zu liefern scheint. In solchen Fällen gilt es, klare Entscheidungen zu fällen – unabhängig davon, wie weit das Projekt schon vorangeschritten ist. Das Projekt sollte nicht auf Entscheidungspunkte warten, sondern die Entscheidungspunkte müssen auf den Zeitpunkt verschoben werden, an dem sie benötigt werden.

Erfolgreiche Transaktionen brauchen gute Vorbereitung

Um effizient, effektiv und nachhaltig zu sein, muss die Post-Merger-Integration jeweils passgenau auf die spezifischen Merkmale, Ziele und Rahmenbedingungen zugeschnitten sein.

Für die Phase der Vorbereitung gilt das Motto: „Gut geplant ist halb gewonnen“, denn je früher und detaillierter PMI durchdacht und geplant wird, desto weniger Überraschungen drohen bei der Umsetzung. Eine gewisse Hektik stellt sich erfahrungsgemäß früher oder später von alleine ein. So sollten PMI-Experten in einem möglichst frühen Stadium in die Gestaltung von Geschäften und Verträgen einbezogen und an der Erstellung des Masterplans zusammen mit der Unterstützung von Industrieexperten beteiligt werden. Auch ein dokumentierter und kommunizierter Zeitplan sowie früh definierte Integrationsprinzipien verbessern die Chancen, die angestrebten Ziele zu erreichen.

Weitere Erfolgsfaktoren sind nach unserer Erfahrung klare Befehlsketten sowie der schonende Umgang mit personellen Ressourcen. Alle Mitglieder des Teams müssen außerdem dazu in der Lage sein, die ihnen übertragenen Aufgaben so professionell wie möglich umzusetzen. Wo Defizite bestehen, muss geschult und weitergebildet werden. Alle inhaltlich Beteiligten müssen darüber hinaus die für ihre Aufgabe erforderlichen Entscheidungsbefugnisse haben. Auch unterschiedliche Kulturen und Führungsstile in verschiedenen geografischen Einheiten müssen beachtet und sorgfältig integriert werden. Der Wandel findet in den Arbeitsteams statt und muss frühzeitig gesteuert werden.

PMI-Beratung: Vielfach bewährt und doch jedes Mal anders

Unsere Beratung verbindet profunde Branchen- und Funktionskenntnisse mit State-of-the-art PMI-Erfahrung und einer ergebnisorientierten Denkweise. Mit diesem einzigartigen Mix helfen wir Ihnen dabei, ihre Integrationsziele zu erreichen und so das volle Wertpotenzial Ihrer Transaktion auszuschöpfen.

Mit unserem auf den jeweiligen Fall zugeschnittenen PMI-Ansatz begleiten wir Transaktionen in allen Branchen. Unser Beratungsangebot zur Sicherstellung eines erfolgreichen Abschlusses erstreckt sich von dem Moment, zu dem sich die Unternehmen für eine Fusion entscheiden, über die Konzeptentwicklung bis hin zur Vorbereitung von Day 1. Unsere Unterstützung bei der Integrations-Masterplanung gewährleistet die operative und kommerzielle Kontinuität ihrer Geschäftstätigkeit. Wir begleiten Sie außerdem bei der Festlegung und Realisierung von Synergiezielen, die weit über das Offensichtliche hinausgehen, sowie beim Aufbau gemeinsamer Organisationen.

Eine klare Strategie und ein realistischer Integrationsplan sichern den Transaktionserfolg

Erfolgreiche Transaktionen sind ein zentraler Bestandteil unternehmerischer Wertschöpfung, denn sie erschließen Potenziale, die die Möglichkeiten eigenständiger Optimierungsinitiativen in der Regel weit übersteigen.

Als Partner an Ihrer Seite unterstützen wir Sie bei der kurzfristigen Realisierung der erforderlichen Umsatz- und Kostensynergien. Nach unserer Erfahrung ist Geschwindigkeit hier entscheidend.

Wir sorgen für einen effizienten Mitteleinsatz und eine Minimierung der Integrationskosten, indem wir den gesamten PMI-Prozess engmaschig kontrollieren und begleiten. Verspätet anlaufende Programme und Verzögerungen zählen in der Praxis zu den wichtigsten Kostentreibern. Unsere PMI-Maßnahmen sorgen kontinuierlich für einen stabilen Geschäftsbetrieb und schaffen die Grundlage für eine überzeugende PMI-Kommunikation.

Finden Sie heraus, wie Sie von unserer Erfahrung profitieren und Ihre PMI-Ziele mit unserer Hilfe erreichen können.

Fallstudien
#1: PMI von Life-Science-Unternehmen

Wir haben die Fusion von drei Life-Science-Firmen aus Deutschland und den USA zu einem neuen globalen Unternehmen begleitet. Dabei haben wir sowohl das Pre-Closing als auch die Integration unterstützt. Auch die PMO-Leitung und -Lenkung sowie die praktische Unterstützung für zehn Arbeitsabläufe von Day 1 an waren Gegenstand des von uns durchgeführten Projekts (Vorbereitung durch die Konzeptphase und erste Implementierungsunterstützung). Das Ergebnis: Ein erfolgreicher Tag 1, Geschäftskontinuität, erste Quick Wins, die bereits nach weniger als drei Monaten umgesetzt wurden, sowie eine Steigerung des EBITDA um 45 Prozent.

#2: Chinesischer Hersteller von Elektrowerkzeugen

Wir haben die Übernahme des Geschäftsbereichs Elektrowerkzeuge eines weltweit führenden Technologieunternehmens durch einen chinesischen Hersteller unterstützt, einschließlich der Ausgliederung von Vermögenswerten im Wert von ca. 135 Mio. EUR aus einem multinationalen Konzern auf drei Kontinenten. Teil des Projektauftrags waren außerdem der Aufbau von Vertriebs- und After-Sales-Funktionen und -Strategien sowie die Vorbereitung und Umsetzung von PMI und Tag 1.

#3: Globale Fusion in der Containerschifffahrt

Den (damals) größten Deal der Branche, den Zusammenschluss einer globalen Containerschifffahrtsgesellschaft und eines in Chile ansässigen globalen Top-20-Unternehmens, haben wir über den gesamten Integrationszeitraum von rund zwei Jahren hinweg unterstützt. Im Rahmen des Projekts haben wir den Deal vorbereitet und verhandelt, die Ausgliederung und die behördliche Genehmigung unterstützt, Synergien bewertet und die Zielorganisationsstruktur festgelegt. Außerdem haben wir die Vorbereitung auf Tag 1, die PMI-Implementierung und die Realisierung von Synergien begleitet. Gegenstand des Projekts waren außerdem Schulungen. Das Ergebnis des Zusammenschlusses: Ein neuer globaler Top-5-Player in der Branche und Kostensynergien von mehr als 400 Mio. EUR. Roland Berger hat im Rahmen des Projekts rund 10.000 Integrationsaufgaben für rund 100 juristische Einheiten und eine Dimensionierung für ca. 8.000 FTEs durchgeführt.

Newsletter abonnieren

Registrieren Sie sich jetzt, um regelmäßig Einblicke in unsere Operations-Themen zu erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr