AUTOMOTIVE DISRUPTION MADE
Mobility
Autonomous driving
Digitization
Electrification
BY ROLAND BERGER

Trends in der Automobilindustrie

Disruption. Für uns ist Disruption die plötzliche Verschiebung in Richtung eines effizienteren Zustands, wenn sich Rahmenbedingungen strukturell verschoben haben. Solche Verschiebungen treten auf, wenn neue Technologien entdeckt werden oder sich rechtliche Rahmenbedingungen ändern.

Für die Automobilindustrie und das gesamte Transport-Ökosystem sehen wir aktuell maßgebliche Änderungen in den vier Bereichen Mobilität, Autotonomes Fahren, Digitalisierung und Elektrifizierung.

Lesen Sie unsere neuesten Publikationen
Mehr
Erfahren Sie mehr über die 4 MADE Trends
Megatrends
Transformation & Strategie

Transformation & Strategie

Über "MADE by RB" bringen wir unsere weltweiten Experten an einen Tisch. Sie konkretisieren ihre Erwartungen an die Zukunft und die daraus resultierenden Folgen für die Automobilindustrie. So sind wir in der Lage, Sie als Entscheidungsträger bestmöglich dabei zu unterstützen, die Zukunft zu gestalten statt von der Zukunft gestaltet zu werden.

Megatrends
Mobilität

Mobilität

Die Sharing Economy ist da. Von Carsharing über Ridepooling und Bikesharing bis hin zu Shared Parking entstehen in kürzester Zeit neue Geschäftsmodelle. Die Mobilität gilt als der am schnellsten wachsende Bereich der gesamten Sharing Economy. Schnell skalierbare Geschäftsmodelle und leichte Verfügbarkeit von Kapital haben die Eintrittsbarrieren spürbar reduziert. Der äußerst dynamische Mobilitätsmarkt lässt mehr als genug Raum für Neueinsteiger und setzt die etablierten Automobilhersteller unter Zugzwang.

Dabei gibt es keine allgemeingültige Antwort auf die Frage nach den strategischen Implikationen für Unternehmen – egal ob Newcomer oder etablierter Akteur. Es gilt, strategische Optionen zu bewerten und daraus die nächsten Schritte fundiert abzuleiten. Unsere Mobilitätsexperten stehen Ihnen dabei gerne mit ihrer Expertise zur Seite.

Megatrends
Autonomes Fahren

Autonomes Fahren

War es vor nicht allzu langer Zeit nur ein Traum, so wird das selbstfahrende Auto immer mehr zur Realität. Angestoßen durch Google im Jahr 2005, haben mittlerweile viele weitere Unternehmen das Feld für sich entdeckt und die disruptiven Eigenschaften dieser Technologie verstanden. Große technologische Sprünge wurden verkündet und erste Testfahrzeuge auf öffentliche Straßen gelassen. Der technologische Fortschritt scheint so schnell voranzugehen, dass vor allem regulatorische Themen darüber zu entscheiden scheinen, wo zukünftig autonome Fahrzeuge eingesetzt werden und wo nicht. Nicht alle Regierungen scheinen schon bereit dazu, sich der autonomen Welt zu öffnen.

Das autonome Fahren wird auf grundlegende Art unser Verkehrsverhalten und damit unser Zusammenleben insgesamt verändern. Wir glauben, dass es die Mobilität von einem produktzentrierten Besitzdenken zu einer gemeinschaftlichen servicezentrierten Mobilität verschieben wird.

Was sind die Treiber der Entwicklung des autonomen Fahrens? Wo wird es am wahrscheinlichsten entwickelt werden und wofür? Welche Unterschiede gibt es zwischen den Regionen? Was sind die Auswirkungen auf die persönliche Mobilität und was auf die Anbieter und Betreiber von Nutzfahrzeugen? Einschätzungen zu diesen Fragen geben Ihnen unsere Experten aus dem Bereich "autonomes Fahren".

Megatrends
Digitalisierung

Digitalisierung

Die Integration digitaler Technologien in unser Leben ist wahrscheinlich die bahnbrechendste Entwicklung der letzten Jahre. Intelligente Maschinen, digitale Dienstleistungen, vernetzte Geräte, Werkzeuge und Infrastruktur sowie riesige Datenmengen und immer bessere Mensch-Maschine-Schnittstellen haben Auswirkungen auf die gesamte Branche - für Unternehmen und Kunden gleichermaßen.

Jeder Teil der Wertschöpfungskette wird früher oder später von der Digitalisierung betroffen sein. Die meisten sind es schon jetzt. Dadurch entstehen neue Geschäftsmodelle. Traditionelle Geschäftsmodelle werden entweder in die digitale Welt transformiert oder verschwinden ganz.

Das Ausmaß und die Folgen der Digitalisierung lassen sich kaum vollumfänglich beschreiben. Unsere Experten von Roland Berger nutzen daher Szenarioanalysen und bewerten für Sie damit einhergehende Chancen und Risken. Dabei betrachten wir die Dimensionen Konnektivität, künstliche Intelligenz, Automatisierung und Daten.

Megatrends
Elektrifizierung

Elektrifizierung

Der elektrische Antriebsstrang kommt. Die Zeit des klassischen Verbrennungsmotors geht für viele Anwendungen zu Ende. Was auf den ersten Blick für manche übertrieben erscheinen mag, ist die eindeutige Konsequenz aus immer strengeren Flotten-Emissionszielen, denen die Automobilhersteller unterworfen sind. Die Politik macht es durch Strafzahlungen für die Hersteller sehr teuer, Autos mit Verbrennungsmotor zu verkaufen. Fallende Batteriekosten, Verkaufsförderungen und ein steigendes Interesse der Verbraucher an Elektroautos beschleunigen diesen Wandel.

Unsere Experten von Roland Berger verstehen die Hintergründe und die Implikationen dieses Wandels. Mit unserem E-Mobility Index steht uns ein Tool zur Verfügung, das die wesentlichen Automobilnationen auf der Basis von Technologie, Branche und Markt vergleicht. Mit unserer umfangreichen Expertise in diesem Bereich unterstützen wir Hersteller und Zulieferer bei der Entwicklung strategischer Pläne, um die Konsequenzen dieses Wandels für sich zu nutzen.

Für Newsletter registrieren

Sie möchten mehr über spannende Entwicklungen im Bereich Disruption der Automobilindustrie erfahren? Registrieren Sie sich hier, um die neuesten Updates direkt in Ihrem Posteingang zu erhalten.

Unser globales Netzwerk
Portrait of Marcus Berret
Senior Partner, Chairman of Supervisory Board
Stuttgart Office, Zentraleuropa
+49 711 3275-7419
Portrait of Wolfgang Bernhart
Senior Partner
Stuttgart Office, Zentraleuropa
+49 711 3275-7421
Portrait of Marc Winterhoff
Senior Partner
Detroit Office, Nordamerika
+1 312 662-5500
Portrait of René Seyger
Senior Partner, Managing Partner Middle East
Dubai Office, Mittlerer Osten
+971 4 364 5300
Portrait of Jan-Philipp Hasenberg
Senior Partner
Hamburg Office, Zentraleuropa
+49 69 29924-6506
Portrait of Markus Baum
Partner
Stuttgart Office, Zentraleuropa
+49 711 3275-7121
Portrait of Rodrigo Custodio
Principal
Madrid Office, Südeuropa
+55 11 3046-7111
Portrait of Stephan Keese
Senior Partner
Chicago Office, Nordamerika
+1 312 662-5500
Portrait of Eric Kirstetter
Senior Partner
Paris Office, Westeuropa
+33 1 53 67-0988
Portrait of Ron Zheng
Senior Partner
Shanghai Office, Ostasien
+86 21 52986677-163
Portrait of Thomas Schlick
Senior Partner
Frankfurt Office, Zentraleuropa
+49 69 29924-6202
Portrait of Hitoshi Kaise
Partner
Tokyo Office, Ostasien
+81 3 3587-6660
Portrait of Frank Pietras
Partner
München Office, Zentraleuropa
+49 89 9230-8498
Portrait of Martin Bodewig
Principal
Chicago Office, Nordamerika
+1 312 662-5529
Portrait of Hitoshi Kaise
Partner
Tokyo Office, Ostasien
+81 3 3587-6660
Portrait of Tobias Schönberg
Senior Partner
Berlin Office, Zentraleuropa
+49 30 39927-3316
Portrait of Felix Mogge
Senior Partner
München Office, Zentraleuropa
+49 89 9230-8346
Portrait of Jens Nackmayr
Partner
London Office, Westeuropa
+44 0203075 - 1121
Portrait of Ron Zheng
Senior Partner
Shanghai Office, Ostasien
+86 21 52986677-163
Portrait of Wilfried Aulbur
Senior Partner, Member of Supervisory Board
Chicago Office, Nordamerika
+1-312-662-5551
Portrait of Alexander Brenner
Senior Partner
Hamburg Office, Zentraleuropa
+49 89 9230-8609
Portrait of Martin Tonko
Partner
Singapore Office, Südostasien
+65 6597-4530
Portrait of Alexander Dyskin
Principal
Düsseldorf Office, Zentraleuropa
+49 (211) 4389-2981
Portrait of Benny Guttman
Partner
Gothenburg Office, Nordeuropa
+46 31 757-5503
Portrait of Johan Karlberg
Partner
Shanghai Office, Ostasien
+86 21 5298 6677-810
Portrait of Brandon Boyle
Senior Partner
Detroit Office, Nordamerika
+1 248 729-5127
Portrait of Frederik Hammermeister
Partner
Frankfurt Office, Zentraleuropa
+49 69 29924-6407
Portrait of Jochen Ditsche
Senior Partner
München Office, Zentraleuropa
+49 89 9230-8361
Mehr
Kontaktieren Sie uns
Portrait of Marcus Berret
Senior Partner, Chairman of Supervisory Board
Stuttgart Office, Zentraleuropa
+49 711 3275-7419