Publication
Demografie, Diversity, Digitalisierung und Dekarbonisierung beschleunigen Transformation

Demografie, Diversity, Digitalisierung und Dekarbonisierung beschleunigen Transformation

3. Mai 2022

8 Hebel für eine nachhaltige Workforce Transformation

Die globale Wirtschaft befindet sich seit vielen Jahren im Umbruch. Sei es durch den Fachkräftemangel, die Notwendigkeit zu mehr Digitalisierung und Diversität oder die schnellere Reduzierung von CO2 in Unternehmen. Alle Herausforderungen müssen gleichzeitig in einem zunehmend unsicheren wirtschaftlichen und politischen Umfeld gelöst werden. Die meisten Unternehmen begegnen dieser Transformation mit einer Modernisierung ihrer IT-Systeme, um etwa Prozesse zu verschlanken und die Effizienz zu erhöhen. Damit ist es aber nicht getan: Um diese technologischen, kulturellen und regulatorischen Herausforderungen bewältigen zu können, müssen Unternehmen besser verstehen, welche Talente und Fähigkeiten in Zukunft benötigt werden.

Die Experten von Roland Berger unterstützen Unternehmen dabei, ein zukunftsfähiges Zielbild zu entwickeln und die Transformation von der Konzeption bis zur Umsetzung erfolgreich zu gestalten. Im Mittelpunkt steht hierbei eine nachhaltige Workforce Transformation.

"Unternehmen müssen ihre Mitarbeitenden in den Transformationsprozess einbinden und auf ihre neuen Aufgaben vorbereiten."
Portrait of Tom Gellrich
Senior Partner
Frankfurt Office, Zentraleuropa

Der Transformationsdruck auf Unternehmen steigt weiter

Kunden und Investoren legen immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit , faire Produktionsbedingungen und hohe Sozialstandards. Der Gesetzgeber verschärft zudem immer wieder die Regulierung und Mitarbeitende bzw. Bewerberinnen und Bewerber fordern von Unternehmen mehr Entwicklungsmöglichkeiten, flexible Arbeitsbedingungen und gerechte Karrierechancen. Gleichzeitig fehlt es aufgrund der jetzt am Arbeitsmarkt aktiven geburtenschwachen Jahrgänge aber zunehmend an Nachwuchskräften. Hinzu kommen die Herausforderungen durch Demografie, Diversität, Digitalisierung und Dekarbonisierung (4D), die maßgeblich bestimmen, welche Jobs zukunftsfähig und welche Fähigkeiten dafür nötig sind. Es braucht also die richtigen Menschen mit der richtigen Qualifikation am richtigen Platz. Zudem brauchen Unternehmen mehr Flexibilität, um Strukturen an neue Entwicklungen und (Markt)-Disruptionen schneller anpassen zu können. Und das Anforderungsniveau steigt: 85 % aller Jobs in Europa benötigen heute bereits digitales Know-how. Umschulung und Weiterbildung (Re- und Upskilling) gewinnen daher an Bedeutung. Aber auch grundsätzliche Kompetenzen ändern sich. So werden etwa analytisches Denken, Teamwork oder die Fähigkeit, Probleme schnell zu erfassen und selbstständig zu lösen, immer wichtiger.

Frühzeitige, transparente Kommunikation schafft Vertrauen

Um diesen Herausforderungen begegnen zu können, müssen Unternehmen einen nachhaltigen Transformationsprozess umsetzen, d.h. Strategie, operatives Geschäftsmodell, Organisation und Prozesse in Richtung der 4D anpassen. Für die meisten Unternehmen bedeutet dies Abbau von Überkapazitäten sowie Erhöhung der Effizienz und Flexibilität innerhalb der Organisation. Hierbei ist der Abbau von Personal in Transformationsprozessen besonders schwer umzusetzen, da solche Maßnahmen nur mit Zustimmung der Arbeitnehmervertreter möglich sind. Es gilt daher, frühzeitig, offen und transparent das geplante Unternehmenskonzept und die dazugehörigen Einzelmaßnahmen mit den Arbeitnehmervertretern und Mitarbeitenden offen und nachvollziehbar zu kommunizieren. Dies schafft Vertrauen und ermöglicht eine weitgehend konfliktfreie Umsetzung der Maßnahmen.

8 Hebel für eine erfolgreiche (Workforce) Transformation

Um die Mitarbeitenden auf die Transformation vorzubereiten, sind acht Hebel entscheidend:

  1. Vereinbarung klarer Ziele
  2. Entwicklung Zielbild
  3. Erarbeitung realistischer Zeitpläne
  4. Definition der Maßnahmen und Verknüpfung mit Zielen
  5. Frühzeitige Einbindung der Arbeitnehmervertreter
  6. Festlegung klarer Verhandlungsstrategie und professionelle Vorbereitung
  7. Motivation der Führungskräfte und der Belegschaft
  8. Professionelle Kommunikation

Zudem müssen der Abbau, Umbau und Aufbau von Fähigkeiten, Strukturen und Kapazitäten Hand in Hand gehen. Denn nur wenn Unternehmen ihre Workforce Transformation ganzheitlich und konsequent umsetzen, können sie künftig erfolgreich sein.

PDF herunterladen

Melden Sie sich jetzt an, um die vollständige Publikation zum Thema Workforce Transformation herunterzuladen und um regelmäßige Einblicke zu erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren
Portrait of Tom Gellrich
Senior Partner
Frankfurt Office, Zentraleuropa
+49 69 29924-6137
Portrait of Volker Rothfuss
Partner
Frankfurt Office, Zentraleuropa
+49 69 29924-6206
Portrait of Constanze Schweinsteiger
Partner
Berlin Office, Zentraleuropa
+49 30 39927-3470
Portrait of Oona Stock
Partner
Montreal Office, Nordamerika
+1 514 213-1784
Mehr