Advanced Technology

Global Topic
Advanced Technology

Wie aus Innovation und Disruption neues Wachstum entsteht

"Wir bieten technologie- und innovationsorientierte Managementberatung. Dabei kommt uns unsere Kenntnis der Weltmärkte und unser Applikationsverständnis ebenso zugute wie unser technisches Know-how."
Portrait of Michael Alexander
Partner
München Office, Zentraleuropa

Neue Technologien sind der Schlüssel zu Fortschritt und wachsendem Wohlstand. So haben Innovationen in Basistechnologien wie Halbleiter , Batterien, Sensoren, Aktuatoren und künstlicher Intelligenz (KI) moderne Errungenschaften wie Smartphones, Elektroautos, Roboter und andere autonome Systeme erst möglich gemacht. Außerdem bilden sie die Grundlage für neue, durch Daten und Software getriebene Geschäftsmodelle. Häufig gehen Innovationen aber auch mit unerwarteten Verschiebungen der Wertschöpfung und massiven Disruptionen für ganze Wirtschaftszweige einher.

Genau hier setzt unsere Beratung an. Unsere international erfahrenen Beraterinnen und Berater unterstützen Automobil-, Industrie- und andere Technologieunternehmen in aller Welt dabei, durch Innovationen neues Wachstum zu erzielen und ihr Geschäftsmodell, ihre Organisation und ihre Prozesse an die neuen Anforderungen anzupassen. Dazu liefern sie gemeinsam mit einem internationalen Netzwerk von Experten die passenden Werkzeuge, Ideen und Expertise.

Disruptionen in neues Wachstum verwandeln

Früher waren Innovationen meist branchenspezifisch. Heute lösen technologische Durchbrüche oft branchenübergreifende Verwerfungen aus. So haben massiv-parallele Halbleiterprozessoren (GPUs, TPUs) ihren Ursprung zwar in der Welt der Computerspiele. Inzwischen ersetzen sie aber zunehmend branchenspezifische Lösungen, etwa beim Infotainment in Fahrzeugen . Gleichzeitig setzen Motoren und Leistungselektronik in Elektrofahrzeugen neue Standards für industrielle Anwendungen und kostengünstige Sensoren erzeugen die notwendigen Datenmengen, die für maschinelles Lernen benötigt werden. Die Entwicklung leistungsfähiger Energiespeichersysteme wird getrieben durch den immensen Bedarf in der Automobilindustrie, senkt gleichzeitig aber auch die Kosten für andere Anwendungen, z.B. im stationären Umfeld oder für autonome Systeme.

Im Zentrum der Beratung steht daher die Frage, welchen Einfluss neue Technologien auf Geschäftsmodelle, Strategien und die organisatorische Aufstellung haben. Führende Unternehmen aus Branchen wie dem Automobil- und Maschinenbau, aber auch aus der Elektronik-, der Konsumgüterindustrie, der Chemie und der Metallverarbeitung haben ihre Strategie, ihre Organisation, ihre Prozesse oder ihr gesamtes Geschäftsmodell mit unserer Unterstützung erfolgreich neu ausgerichtet.

Schwerpunkte unserer Beratungsleistung sind elektronische Hardware (insbesondere der Halbleiterbereich), Sensorik/Aktuatorik und Leistungselektronik, Embedded Software, Energieerzeugung- und -speicherung (zum Beispiel moderne Batterietechnologien und andere elektrochemische Methoden) sowie Technologien der nächsten Generation wie die Quantentechnologie. Wir beraten unsere Kunden sowohl hinsichtlich der Herausforderungen ihres Geschäftsmodells durch diese neuen Technologien als auch bei strategischen Fragen hinsichtlich des kräftigen Angebotssprungs sowie neuer Geschäftsmodelle.

Fallbeispiel 1: Elektronik und Halbleiter

Die Vision, dass Autos in Zukunft durch die Cloud verbundene Datenzentren auf Rädern sind, setzt etablierte Autohersteller massiv unter Druck . Fortschritte in der Technologieentwicklung bieten neue Chancen, können aber auch Engpässe und neue Risiken in der Lieferkette nach sich ziehen, wie die jüngste Chip-Knappheit in der Unterhaltungselektronikindustrie oder Probleme bei der Versorgung mit Halbleitern, Batterien und Rohstoffen in der Automobilindustrie gezeigt haben.

"Neue Technologien bringen eine Disruption mit sich, die das bekannte Maß technischer Herausforderungen übersteigt. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, relevant und in einem sich rasch ändernden Ökosystem erfolgreich zu bleiben und kritische Kontrollpunkte zu besetzen."
Portrait of Wolfgang Bernhart
Senior Partner
Stuttgart Office, Zentraleuropa

Fallbeispiel 2: Lithium-Ionen-Batterien und -Materialien - Entscheidend für Energiewende und Elektromobilität

Lithium-Ionen-Batterien und Brennstoffzellen zur dezentralen Energiespeicherung und -erzeugung, Zero-Emission und Autonome Systeme sind ohne Lösungen zur wirtschaftlichen Energiespeicher und -erzeugung nicht denkbar.

Eine Schlüsselrolle in der dezentralen Energiespeicherung und -erzeugung spielen Lithium-Ionen-Batterien und Brennstoffzellen.

Wachsende Nachfrage und sich entwickelnde Märkte bieten Chancen und Risiken für die Nutzer und Anwender der Systeme. Sie müssen zum Beispiel neue Kompetenzen und Partnerschaften entwickeln, um die Systeme optimal nutzen zu können, oder eine starke Positionierung entlang der neuen Wertschöpfungsketten finden. Engpässe bei Technologien und Rohmaterialien zeigen, dass hierzu sowohl eine sektorübergreifende Perspektive wie auch ein tiefes Technologieverständnis notwendig sind, um die Nachfrage- und Angebotsseite zu verstehen.

"Unternehmen sollten frühzeitig Überlegungen zur Quantentechnologie in ihre strategische Planung einbeziehen."
Portrait of Thomas Kirschstein
Principal
Berlin Office, Zentraleuropa

Fallbeispiel 3: Neue Geschäftsmodelle durch Quantentechnologie

Neue Technologien wie beispielsweise die Quantentechnologie haben das Potenzial, unsere Wirtschaft und Gesellschaft zu revolutionieren. So können Quantencomputer beispielsweise die chemischen Prozesse im Inneren von Batterien oder pharmazeutische Wirkketten modellieren und damit Ansatzpunkte für effizientere Lösungen liefern.

Zwar kann noch niemand abschätzen, wann die Technologie praxistauglich sein wird. Trotzdem geht die Mehrheit der Betriebe schon heute davon aus, dass ultraschnelle Quantencomputer bereits im kommenden Jahrzehnt wachsenden Einfluss auf ihre Geschäftsmodelle haben und signifikante Veränderungen mit sich bringen werden.

Unternehmen und ihr Management tun daher gut daran, die Entwicklung im Auge zu behalten und Auswirkungen auf ihre Geschäftsmodelle und Lieferketten mit einer entsprechenden Szenarioplanung zu modellieren.

Wir bieten ein maßgeschneidertes Lösungsangebot

Technologische Innovationen bilden den Ausgangpunkt vieler weltweit führender Unternehmen. Roland Berger bietet als global vertretene Beratung ein internationales, über verschiedene regionale Märkte verteiltes Beraternetzwerk, welches die gesamte Bandbreite betriebswirtschaftlicher, strategischer, regulatorischer und technologischer Expertise abdeckt. Damit unterstützen wir Betriebe und ihr Management außerdem bei der Implementierung und Umsetzung von End-to-End-Lösungen.

Viele unserer Projekte starten mit der Suche nach dem optimalen organisatorischen Rahmen. Dieser bildet die Voraussetzung für einen erfolgreichen Umgang mit technologiegetriebenen Disruptionen und hilft dabei, innovative Ideen in Profit und Wachstum zu verwandeln. Oft ist vor der Einführung neuer Geschäftsmodelle auch eine unternehmensweite Transformation erforderlich, welche wir durch unsere Change-Management-Experten unterstützen.

Daneben bietet Roland Berger auch Beratungsleistungen für Investoren an, insbesondere Commercial und Vendor Due Diligence, bei der Suche nach geeigneten Übernahmeobjekten und Unterstützung im M&A-Prozess. Diese Projekte erfordern oft markt- und technologiegetriebene Bewertungen von Start-ups, hochinnovativen Nischenspielern oder anderen Firmen mit neuen Geschäftsmodellen und disruptiven Technologien, die von den Experten erbracht werden.

Für weitere Informationen zu unseren konkreten Lösungen und Beratungsleistungen, kontaktieren Sie unsere globalen Experten.

Führungsteam
Portrait of Michael Alexander
Partner
München Office, Zentraleuropa
+49 89 9230-8244
Portrait of Wolfgang Bernhart
Senior Partner
Stuttgart Office, Zentraleuropa
+49 711 3275-7421
Portrait of Falk Meissner
Partner
Chicago Office, Nordamerika
+1 510798-7550
Zum Newsletter anmelden